Eignungstest XXL – Autor Ilija Trojanow berichtet von seiner persönlichen Olympiade

„Sport ist eine Arena der Leidenschaften“, schreibt Ilija Trojanow im Vorwort zu seinem Buch „Meine Olympiade“. „Für nicht wenige der Menschen, mit denen ich trainieren durfte, war der Sport ein zentraler Bestandteil ihres Lebens, für manche von ihnen wichtiger als ihr Beruf, eine Tätigkeit, bei der sie eine Reise vom Ich zum Selbst vollzogen, oft zusammen mit anderen. Wer also – so wie ich – die Welt des Sports durchstreift, holt sich nicht nur einen Sonnenbrand und einen Twopack (beides vergänglich), sondern erfährt einiges über das Wesen des Menschen (von Dauer). Sport ist eine anthropologische Konstante. Auch wenn der Mensch nur einem Ball hinterherjagt.“ Über diese Erfahrungen, die Trojanow auf seiner vierjährigen Reise durch die Welt des Sports machte, berichtete er auf einer Lesung an der Sporthochschule.

Weiterlesen…

Neue Container-Anlage vor den Hallen 1 und 2

Wegen Sanierungsarbeiten des IG 1 müssen einige Nutzer des Gebäudes Übergangsweise umziehen. Zu diesem Zweck entsteht eine Interim-Container-Anlage auf der aktuell ungenutzten Freifläche vor den Hallen 1 und 2. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, haben die vorbereitenden Arbeiten bereits begonnen. Die Container selbst, mit einer Nutzfläche von ca. 650 m², werden in der Woche vom 03.07. – 07.07. aufgestellt.

Bald wieder in Gebrauch : die Freifläche vor den Hallen 1 und 2

Trojanow prägt die Lehre im Turnkurs

Eine Uni – ein Buch: Im Rahmen dieses aktuellen Hochschulprojekts hält das Buch “Meine Olympiade – ein Amateur, vier Jahre, 80 Disziplinen” von Ilija Trojanow Einzug in Lehre und Studium der Sporthochschule. So liegt es im laufenden Sommersemester auch an den Dozierenden, das Buch zielführend in der Lehre zu implementieren und zu diskutieren, zum Beispiel im Modul 3 – Kernsportart Turnen im Studiengang Sport, Erlebnis und Bewegung.

Der olympischen Kerndisziplin Gerätturnen begegnet der Schriftsteller Trojanow bei seiner ganz persönlichen Olympiade. In seinem Buch schildert er seine Erfahrungen mit dieser komplexen Sportart:

“Die Leichtigkeit der Ausführung schüchtert mich ein”.
“In keiner anderen Sportart habe ich mein Scheitern so klar vorhergesehen.”
“Immense Kräfte wirken auf mich, und ich falle auf die dicke Matte”.
“Und es braucht immens viel Kraft, um den Schwung abzubremsen…”
(Trojanow, 2016, S. 243/244)

Weiterlesen…