Ein Monat in Jozi, Südafrika

Wenn einem Südafrika in den Sinn kommt, denkt man vor allem an Safari, wilde Tiere und Kapstadt. Weniger jedoch an Johannesburg (Jozi) und die Provinz Gauteng, obwohl sie mit einer der wirtschaftsstärksten Regionen auf dem ganzen Kontinent ist. Und ich gebe zu, ich habe meinen Trip auch in Kapstadt angefangen, um dann auf der Garden Route innerhalb von einer Woche nach Johannesburg zu gelangen. Lustige Geschichte am Rande: In Jefferson Bay, einem meiner Stops, einem hippen, coolen Surferort, unterhalte ich mich mit Katrin und plötzlich stellt sich heraus, dass sie auch an der SPOHO studiert. „Was für ein Zufall und wie klein ist denn bitte die Welt?“ Dachten wir uns beide. Doch was hat mich hier nach genau nach Südafrika, genauer gesagt nach Johannesburg, verschlagen? Ganz einfach: Die Kooperation zwischen dem

Weiterlesen…

Alles geht, wenn man es will …

“Wie Bitte? Nein, Spanisch kann ich nicht.”…”Oh, und die Bewerbungsfrist für ein Auslandssemester ist schon bald abgelaufen? und Spanisch lernen bis dahin?!”
Puh, warum muss man auch nur alles so weit im Voraus planen? Und genau deswegen, weil lange im Voraus planen nicht unbedingt zu meinen Stärken gehört, sitze ich jetzt in Valencia ohne Auslandssemester über Erasmus, sondern alles auf eigene Faust organisiert. Der Plan: im Sommer arbeiten und Geld sammeln, Flug buchen und im Winter ab in den warmen Süden.
Da ich selber in Griechenland aufgewachsen bin und dies meine erste Reise nach Spanien werden sollte, war ich sehr gespannt darauf die “Nachbarn” auf der Westseite des Mittelmeeres kennenzulernen. ¡Venga , vamos!

Weiterlesen…

Mit Sport eine Verbindung schaffen

Abgestempelt mit einem blauen „GiB“ auf dem Handrücken betreten die Zuschauer den großen Hörsaal der Sporthochschule. Nicht nur Studierende strömen neugierig in den abgedunkelten Raum, auch ein paar Externe sind unter den Gästen. Vorfreude und Spannung liegen in der Luft, als quietschend Sitze hinunter geklappt werden. Im Hintergrund läuft leise Musik und über der Bühne wirft der Beamer einen hell leuchtenden Screen an die Leinwand: „Grenzenlos Kinonacht“. Schon zum zweiten Mal verwandelt der Verein „Grenzenlos in Bewegung – Spohoaktiv“ den Hörsaal in ein Kino. Gezeigt wird in diesem Jahr der Film „Gaza Surf Club“, eine Dokumentation über die Menschen im Gazastreifen, die in Armut und Krieg, Trümmern und Hoffnungslosigkeit leben. Dennoch haben sie etwas, das sie antreibt, etwas, das ihrem Leben einen Sinn gibt: Das Meer und die Wellen, auf denen sie surfen können. Mit dem Sport können sie ihren Alltag für einen Moment vergessen, für wertvolle Augenblicke glücklich sein. Weiterlesen…