Mit Sport eine Verbindung schaffen

Abgestempelt mit einem blauen „GiB“ auf dem Handrücken betreten die Zuschauer den großen Hörsaal der Sporthochschule. Nicht nur Studierende strömen neugierig in den abgedunkelten Raum, auch ein paar Externe sind unter den Gästen. Vorfreude und Spannung liegen in der Luft, als quietschend Sitze hinunter geklappt werden. Im Hintergrund läuft leise Musik und über der Bühne wirft der Beamer einen hell leuchtenden Screen an die Leinwand: „Grenzenlos Kinonacht“. Schon zum zweiten Mal verwandelt der Verein „Grenzenlos in Bewegung – Spohoaktiv“ den Hörsaal in ein Kino. Gezeigt wird in diesem Jahr der Film „Gaza Surf Club“, eine Dokumentation über die Menschen im Gazastreifen, die in Armut und Krieg, Trümmern und Hoffnungslosigkeit leben. Dennoch haben sie etwas, das sie antreibt, etwas, das ihrem Leben einen Sinn gibt: Das Meer und die Wellen, auf denen sie surfen können. Mit dem Sport können sie ihren Alltag für einen Moment vergessen, für wertvolle Augenblicke glücklich sein. Weiterlesen…

Hilse på deg – Grüß dich

 

18. April 2017 16:11 Uhr: Nach einem endlos scheinenden Bewerbungsprozess für ein Auslandssemester in Norwegen, haben wir im April das Go vom International Office bekommen: auf geht’s nach Oslo! Für vier Monate sollte es in den hohen Norden gehen.

11. August 2017 12:25 Uhr: Drei Spohos treffen sich am Flughafen Oslo-Gardermoen und können es kaum erwarten, endlich in die Stadt zu fahren. Die Aufregung ist riesig und voller Vorfreude steigen sie in einen überteuerten Reisebus, der sie in die Innenstadt bringen soll.

Weiterlesen…

Antike und olympische Perspektive

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Sportwissenschaftlichen Olympiaseminars der Deutschen Olympischen Akademie kehren mit vielen neuen Eindrücken an die Sporthochschule zurück.

Im Rahmen des 10. Sportwissenschaftlichen Olympiaseminars hatten zehn Studentinnen und Studenten der Deutschen Sporthochschule Köln die einmalige Gelegenheit, die Wiege des antiken Sports mit all ihren Facetten kennenzulernen. Die Deutsche Olympische Akademie hatte vom 02. bis 10. September 2017 insgesamt zehn Sportfakultäten, Universitäten und Hochschulen aus ganz Deutschland geladen, um gemeinsam auf den Spuren des antiken Sports zu wandeln.

v.l.n.r.: Dorian Aust, Isabella Zillober, Caroline Tisson, Eva Kotschi, Michael Johann, Anna Crumbach, Johannes Klamet, Ansgar Molzberger, Dina Klingmann, Luise Kropff und Maria Schmidt (Foto: privat)

Weiterlesen…