Kategorie durchstöbern

Campus

Charakteristisch für eine Campus-Hochschule wie die Sporthochschule ist, dass Lehr- und Forschungseinrichtungen, Wohnraum, Sportanlagen sowie Grünflächen auf engem Raum zusammengefasst sind. Für alle Hochschulangehörigen bedeutet der Campus nicht nur Arbeitsumfeld, sondern ist gleichzeitig Alltag und Lebensraum. Stetig wird am Ausbau und an der Weiterentwicklung gearbeitet.

Das Coronavirus wirbelt unsere Welt durcheinander. Auch Meine

Sandra Bräutigam, Abteilung Presse und Kommunikation


Seit knapp drei Wochen arbeite ich jetzt von Zuhause aus und kann berichten: es macht Spaß, frustriert, belohnt – eigentlich alles auf einmal. Wir kommunizieren natürlich ständig, über E-Mail, Nachrichten, Telefonanrufe. Aber es entsteht einfach nicht dieselbe spontane Kreativität, die die gemeinsame Zeit im Büro aufwirbeln kann.

Mein Plan: Alles bleibt so wie es vorher war. Auf jeden Fall den gleichen Rhythmus behalten. Das wird empfohlen und das praktiziere ich auch so. Wie gewohnt aufstehen, duschen und „richtig“ anziehen. Nur jetzt wird es anders. Anstatt das Haus zu verlassen und mich auf‘s Rad zu setzen Richtung Job, biege ich vor der Haustür direkt links ab … mein neuer Arbeitsplatz.

Weiterlesen…

Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt – und im Homeoffice :-)

Anna Papathanasiou, Abteilung Presse und Kommunikation


Das Schöne am Homeoffice: länger schlafen, kein Pendeln, Kaffee nach meinem Geschmack, mehr Zeit mit der Familie, viel frische Luft.

Das Schwierige am Homeoffice: ungestörtes Arbeiten mit vier Kindern, von denen zwei ein umfangreiches Homeschooling-Programm absolvieren müssen, und einem Mann, der unentwegt in Telefonkonferenzen ist, ist kompliziert. Heute sah das so aus:

Inspiriert durch @hirncabrio auf Twitter.
Weiterlesen…

FAN VON DIR: Ein Onlineblog von zwei SpoHo Studentinnen kämpft gegen Vorurteile und Klischees im Sport


Fast die Hälfte der Studierenden an der Deutschen Sporthochschule ist weiblich, bei den letzten Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro lag der Anteil der Athletinnen bei 45 Prozent und wenn sogar eine Frau Trainerin einer Oberliga-Fußballmannschaft werden kann, dann ist das mit der Gender-Gleichheit im Sport doch auf einem sehr guten Weg. Denkt man(n).


Lisa und Lisa vor dem RheinEnergieSTADION in Köln.

Weiterlesen…

Nawi-Medi: Die ersten Räume sind bezogen

Die ersten Institute sind bereits in das neue naturwissenschaftlich-medizinische Institutsgebäude Nawi-Medi eingezogen, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten schon in ihren neuen Büros. Zwar funktioniert noch nicht alles perfekt; die moderne Ausstattung finden die meisten aber schon super. So ist beispielsweise die Trainingsfläche des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation schon fast vollständig eingerichtet; viele schwere Trainingsgeräte mussten dafür über den Campus transportiert werden. Der lichtdurchflutete Raum befindet sich am südlichen Ende des langgestreckten Gebäudes – aus den Fenstern blickt man direkt auf den Haupteingang der Deutschen Sporthochschule Köln.

Weiterlesen…

Auf Grund gelaufen

Derzeit wird das Schwimmbad umfassend gereinigt, Ausbesserungsarbeiten vorgenommen und das Wasser ausgetauscht. Noch sind die Becken leer – der Maler erneuert die durch Säuberung abgeblätterte Farbe am Boden des Schwimmbeckens, Algizide sind aufgetragen (Biozide mit Wirkung gegen Algen) und im Keller kommt der Presslufthammer zum Einsatz, um Rohre auszutauschen. Ab dem 27. August erhalten die blitzblank geputzen Becken dann wieder Wasser. Bis die Becken voll sind, dauert es eine Woche bei einer 24-Stunden-Befüllung. Wenn alles nach Plan läuft, öffnet das Schwimmzentrum am 3. September wieder seine Pforten.

Weiterlesen…

Zebrastreifen vor dem Nawi-Medi

Damit künftig alle Studierenden, MitarbeiterInnen und BesucherInnen sicher ins neue Institutsgebäude Nawi-Medi kommen, ist ein Zebrastreifen installiert worden. Er führt direkt vor dem Pförtner-Häuschen über die Straße ‘Am Sportpark Müngersdorf’. Weitere Bauaktivitäten auf dem SpoHo-Campus könnt Ihr hier verfolgen.


Autor: Presse und Kommunikation