Kategorie durchstöbern

Campus

Charakteristisch für eine Campus-Hochschule wie die Sporthochschule ist, dass Lehr- und Forschungseinrichtungen, Wohnraum, Sportanlagen sowie Grünflächen auf engem Raum zusammengefasst sind. Für alle Hochschulangehörigen bedeutet der Campus nicht nur Arbeitsumfeld, sondern ist gleichzeitig Alltag und Lebensraum. Stetig wird am Ausbau und an der Weiterentwicklung gearbeitet.

Mehr Platz für Forschung und Lehre

UntergeschossHier enstehen  die beiden Untergeschosse des Neubaus. Unter anderem ist im Keller des Gebäudes ein Kraftdiagnostik-Raum geplant, der sich durch zwei Besonderheiten auszeichnet: Er erstreckt sich in der Höhe über zwei Etagen und verfügt außerdem, für die Verwendung in der Lehre, über eine ausziehbare Tribüne für ca. 30 Studierende.
Verteilt auf fünf Voll- und zwei Untergeschosse entstehen auf den rund 8.400 Quadratmetern, neben den hochmodernen Labor- und Büroräumen, auch acht Seminarräume mit Platz für jeweils 30 Studierende.

Baustelle

Bohr- und Rammarbeiten

BaustelleDie Aushubarbeiten für den Neubau sind in vollem Gange. Einer der nächsten Schritte wird die Durchführung der Verbauarbeiten sein. Zur Absicherung der Baugrube werden dabei Stahlträger im Erdreich versenkt. Die dazu notwendigen Bohr- und Rammarbeiten beginnen am 22.04.2013, erste Versuche möglicherweise bereits ab dem 18.04.
Diese Arbeiten werden ca. zwei Wochen andauern.

Baustelle_3  Baustelle_2

Frühlingserwachen auf der Baustelle

Aushub1In dieser Woche haben die Aushubarbeiten zur Erstellung der Baugrube für das neue naturwissenschaftlich-medizinische Institutsgebäude (NAWI-MEDI) begonnen. Fortschritte sind schon deutlich sichtbar…

Aushub2 Aushub3

Bauarbeiten auf dem SpoHo-Campus gehen weiter

nawimedi3In der 14. Kalenderwoche beginnt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Niederlassung Köln (BLB NRW Köln) mit den Aushubarbeiten zur Erstellung der Baugrube für das neue naturwissenschaftlich-medizinische Forschungszentrum (NAWI-MEDI).

Bis Ende 2014 entsteht auf dem Campus der Deutschen Sporthochschule Köln ein Forschungszentrum für die naturwissenschaftlichen und medizinischen Institute der Kölner Sportuniversität, darunter auch das renommierte Anti-Doping-Labor des Instituts für Biochemie. In der 14. Kalenderwoche gehen die Bauarbeiten auf dem am nord-östlichen Rand des Campus gelegene – rund 6.500qm großen – Grundstück weiter: Nach dem Aushub der Baugrube starten ab Mitte 2013 die eigentlichen Hochbauarbeiten.

Die Baukosten des Labor-gebäudes belaufen sich auf rund 40,5 Mio. Euro. Der Ersatzneubau mit einer Nutzfläche von rund 8.400 qm wird mit fünf Vollgeschossen und zwei Untergeschossen nach den Plänen des Aachener Architekturbüros kadawittfeldarchitektur errichtet.

Während der Bauarbeiten kann es in der Straße „Am Sportpark Müngersdorf“ immer wieder zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen für Fußgänger und Autofahrer kommen. Zeitweise müssen Parkplätze gesperrt und Fuß-/Fahrwege durch Sicherungsarbeiten eingeengt werden.

Kontakt BLB NRW Köln:
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Frank Buch
Domstr. 55-73, 50668 Köln
Telefon: 0221/35660-282
E-Mail: frank.buch@blb.nrw.de

Sanierung der Nordhallen

SONY DSCInfos zum terminlichen Ablauf zum Wiederaufbau der Hallenwandverkleidung in der Nordhalle – voraussichtlicher Termin in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer.

Nach Aussage des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) hat sich der terminliche Ablauf zum Wiederaufbau der Hallenwandverkleidung in der Nordhalle geändert. Die Arbeiten werden voraussichtlich in der vorlesungsfreien Zeit von Samstag, 20.07.13, bis einschleßlich Sonntag, 13.10.13, ausgeführt.

Halle 21 wird in der Zeit von Samstag, 20.07.13, bis einschließlich Donnerstag, 12.09.13, geschlossen und für die Prüfungsvorbereitungen und Praxisprüfungen ab Freitag, 13.09.13, wieder geöffnet.

Die Hallen 22, 23 und 24 werden in der Zeit von Samstag, 20.07.13, bis einschließlich Sonntag, 13.10.13, geschlossen. Jedoch wird Halle 22 für die Volleyballspiele des Teams von DSHS SnowTrex Köln ab voraussichtlich Samstag, 21.09.13, an jedem zweiten Samstag geöffnet.

Die Schließung der Hallen 22, 23 und 24 sollte bei der Planung der Prüfungsvorbereitung und Praxisprüfung zu berücksichtigt werden.